Puerto de la Cruz

Home / Urlaubsort / Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz, idyllisch gelegen am Fuße des grünen Orotava-Tals, ist das Touristenzentrum im Norden Teneriffas. Nicht zuletzt wegen des dort ansässigen Loro Parques lockt der Küstenort jährlich Besucher aus aller Welt an. Doch auch die Innenstadt mit ihren Gassen und Plätzen, die schwarzen Lavastrände und die herrliche Umgebung machen Puerto de la Cruz zu einem beliebten Urlaubsort.

Wer Ausflüge in die wilde Natur mit entspannendem Strandurlaub verbinden möchte, der ist genau richtig in Puerto. Denn wer denkt, Badeurlaub sei nur im Süden möglich, der irrt: Der Küstenort bietet mit dem Playa Martiánez, dem Playa San Telmo, dem Playa del Muelle und dem Playa Jardín reichlich Möglichkeit zum Schwimmen und Sonnen. Letzterer gilt vor allem durch die exotische Gartenanlage mit Palmen, Blumen und Büschen als einer der schönsten Strände der Insel.

Nebenan kann man im Loro Parque exotische Tierarten wie Schwertwale, Orcas und natürlich unzählige Papageienarten entdecken.

Den Mittelpunkt des städtischen Lebens bildet die Plaza del Charco. Hier reihen sich Restaurants, Cafés, Bars und Eisdielen dicht aneinander, im Schatten der Palmen und Lorbeerbäume kann man es sich auf einer der Parkbänke bequem machen. Einen Spielplatz gibt es auch, weshalb immer Trubel auf der Plaza herrscht. In der Mitte thront ein Springbrunnen, dessen Mitte die Ñamera ziert, eine indische Zierpflanze.

Von der Plaza aus kann man über die breite Promenade flanieren, die sich bis zum Surfing-Hotspot Puertos, dem Playa Martiánez im Osten der Stadt, erstreckt und jede Menge Geschäfte und Cafés aufweist. Zudem befindet sich hier ein Großteil der Hotelanlagen der Stadt, sowie die beliebten Meerwasserpools Lago Martiánez. Hier kann man, umrahmt von zahlreichen Palmen, direkt am rauen Atlantik in den hübsch angelegten Pools baden.

Puertos geografische Lage macht es möglich, eine Vielfalt an Orten zu entdecken. Beispielsweise hübsche, traditionelle Ortschaften wie Icod de los Vinos oder La Orotava, die wilde Nordwestküste bis nach Buenavista, natürlich den Teide im gleichnamigen Nationalpark oder die nahegelegenen Städte La Laguna und Santa Cruz. Für Naturfreunde, die nicht so weit in die Ferne schweifen wollen, bietet sich ein Besuch im Botanischen Garten von Puerto an. Auf 20.000 Quadratmetern Fläche reihen sich tropische und subtropische Pflanzen, Teiche und Grünflächen aneinander.

Doch bei all den Attraktionen, Angeboten und Plänen sollte man sich auch die Zeit nehmen, einfach mal planlos los zu schlendern. An manchen Ecken Puertos findet man nämlich noch den ursprünglichen Charme eines ehemaligen Fischerortes.