Lederfarbe

Vielleicht haben Sie schon einmal davon gehört. Nicht Acrylfarbe, nicht Wasserfarbe oder Fingerfarbe sondern Schuhfarbe. Haben Sie jemals Lederschuhe gekauft und sind mit der Farbe nicht mehr zufrieden? Dann können Sie sie einfach in eine andere Farbe umfärben. Die Schuhe werden wieder nagelneu aussehen. Das ist auch mit allen anderen Lederprodukten möglich.

 

Was brauchen Sie hierfür? Ein sauberes, fusselfreies Tuch, einen Pinsel, Angelus Preparer-Deglazer und natürlich Lederfärbemittel. Wenn man so wenig Produkte benötigt, kann das Färben nicht kompliziert sein.

 

Wie funktioniert das genau? Zuerst muss das betreffende Produkt gereinigt werden. Das ist sehr wichtig weil die Farbe sonst nicht gut haftet. Wenn Sie etwas von einer dunklen in eine helle Farbe färben möchten, sollten sie zunächst eine weiße Farbe als Grundierung benutzen. Das spart später Farbe. Danach müssen Sie warten, bis die Farbe vollständig getrocknet ist. Es ist hilfreich, den Schuh von innen mit einer alten Zeitung zu füllen. Als nächstes färben Sie die großen Oberflächen in der gewünschten Farbe. Wenn das geklappt hat, können Sie die schwieriger zu erreichenden Stellen mit einem kleinen Pinsel bearbeiten. Lassen Sie dabei die verschiedenen Farbschichten gut trocknen.

 

Schlussendlich sorgt diese Vorgehensweise für ein perfektes Resultat. Vielleicht werden Sie gefragt, ob Sie neue Schuhe gekauft haben aber das Einzige, was Sie getan haben, ist Ihren alten Schuhen neues Leben einzuhauchen. Dabei ist das Färben Ihrer Schuhe viel günstiger als die Anschaffung eines neuen Paares und wenn Sie sich nach einigen Monaten an der neuen Farbe satt gesehen haben, färben Sie sie einfach wieder aufs Neue. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, denn Sie können sogar mit Wildlederfarbe Ihre Wildleder färben.

http://lederfarbekaufen.de