Diese 7 Fragen stellen Hausbesitzer vor dem Immobilienverkauf

Home / Haus und Garten / Diese 7 Fragen stellen Hausbesitzer vor dem Immobilienverkauf

In Anbetracht der Komplexität des Immobilienmarktes und der sich verändernden Rahmenbedingungen für Finanzierung und Immobilienwert haben Hausbesitzer immer wieder eine Fülle von Fragen bezüglich des Verkaufs ihres Eigenheims. Die folgenden Fragen haben stammen aus persönlichen Erfahrungen von Immobilienmakler. Laut den Immobilienmakler sind es diese Fragen, die Verkäufer in der Regel am häufigsten stellen.

Frage 1: Mit welchen Methoden wird der Wert einer Immobilien ermittelt?

Für die Wertermittlung von Immobilien gitbt es zahlreiche Methoden und Ansätze.

Die folgenden 2 sind jedoch die beliebtesten:

Eine Bestandsaufnahme: Es handelt sich um eine formelle, spezifischere Bewertung, die den Marktwert einer Immobilie bestimmt, indem sie Faktoren wie die Verkaufspreise anderer Immobilien, die Kosten, die heute für den Ersatz der Immobilie anfallen würden, die Kosten für den Betrieb und die Instandhaltung der Immobilie, die möglichen Mieteinnahmen und andere Faktoren, die den Wert der Immobilie beeinflussen, berücksichtigt.

Das sogenannte Vergleichswertverfahren: Formlose Bewertung, welche den Marktwert einer Immobilie durch direkten Vergleich mit ähnlichen Immobilien im selben Gebiet bestimmt.

 

Frage 2: Welche Faktoren beeinflussen den Wert einer Immobilie?

Den Marktwert einer Immobilie können eine Reihe von Faktoren beeinflussen, die von Hausverbesserungen bis zur Stimmung des Verkäufers reichen. Sie müssen als Immobilienfachmann die Immobilie Ihrer Kunden zum höchstmöglichen Preis verkaufen. Das erfordert, dass Sie alle Faktoren, die den Wert des Hauses beeinflussen können, sorgfältig abwägen. Diese können sein:

Grundstücksgröße, Quadratmeterzahl und Zustand des Hauses, die Lage, besondere Annehmlichkeiten und Eigentumseigenschaften (Vorverkaufsrechte oder ähnliches), aktuelle Bedingungen auf dem Immobilienmarkt, Verkaufs- und Listenpreise vergleichbarer Häuser in der Gegend.

 

Frage 3: Was könnte passieren, wenn man den Preis der Immobilie zu hoch ansetzt?

Ein Haus überzubewerten ist einer der Hauptgründe, warum der Verkauf nicht ordentlich abläuft. Wenn die Kunden nicht soviel für eine Immobilie ausgeben wolle und der Markt Ihnen recht gibt, bedeutet dies, dass das Haus lange Zeit auf dem Markt bleiben könnte und die Verkaufschancen mit der Zeit immer geringer werden. Zu den zahlreichen Gefahren einer überhöhten Preisgestaltung gehören beispielsweise:

Weniger Käufer werden angezogen und weniger Angebote erhalten, Marketing Strategie geht verloren, viele “fake“- Angebote, der Preis der Immobilie muss nachträglich reduziert werden

 

Frage 4: Wie laufen die Verhandlungen über den Preis?

Der komplizierteste Moment im Verkaufsprozess ist wohl, sobald Sie ein Kaufangebot für die Wohnung oder das Haus erhalten. Die potenziellen Käufer bieten im Idealfall den vollen Preis für die Immobilie an. In der Praxis ist es jedoch so, dass nicht jedes Angebot sofort akzeptabel ist, was bedeutet, dass Sie den Preis mit dem Käufer aushandeln müssen.

Für Verhandlungen gibt es zahlreiche Taktiken, darunter einige davon:

Kenntnis über den Markt, Aufklärung über die Entstehung des Angebotspreis, bei niedrigen Angeboten immer ein Gegenangebot machen, keine Nervosität zeigen

 

Frage 5: Welche Kosten kommen beim Verkauf von Immobilien auf?

Die Verkaufskosten beim Verkauf einer Immobilie können je nach Art der Immobilie und der Verkaufsverhandlungen variieren. Als Makler können deren Kunden eine geschätzte Abschlussrechnung vorlegen, um ihm eine Einschätzung der Kosten zu geben. Beispiele für die Kosten sind:

  • Maklergebühren
  • Steuern
  • Gebühren beim Kreditinstitut

 

Frage 6: Wie vermarktet man eine Immobilie am besten?

Um potenzielle Käufer für das Haus zu gewinnen, können Sie eine Reihe von Methoden anwenden. Die Entwicklung eines Marketingplans ist eine der effektivsten Methoden. Im Rahmen Ihres Marketingplans können zahlreiche Medien eingesetzt werden, z.B:

  • Ein „Zuverkaufen“-Schild
  • Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften
  • Anzeigen im Internet und Social Media

 

Frage 7: Welche Rolle haben die Hausbesitzer im Verkauf der Immobilie?

Im Verkaufsprozess spielt der Hausbesitzer nach dem Immobilienfachmann eine der wichtigsten Rollen. Er hat die Pflicht, eine Reihe von Aufgaben zu übernehmen, um sicherzustellen, dass seine Immobilie auf den Verkaufsprozess vorbereitet ist. Einige dieser Pflichten umfassen:

  • Instandhaltung der Immobilie
  • Zugänglichkeit zur  Immobilie gewährleisten