Lebensmittelallergie – eine schwierige Diagnose

Home / Tieren / Lebensmittelallergie – eine schwierige Diagnose

Ich hatte stets Hunde in der Familie. Meinen ersten Hund, einen Golden Retriever Rüden, bekam ich mit 8 Jahren. Er war stets fester Teil der Familie. Später hatten meine Eltern auch noch einen Rauhaardackel, allerdings zog ich zu dieser Zeit bald aus. Es war aber für mich selbstverständlich, in meiner eigenen Familie auch einen Hund zu besitzen. Schließlich haben wir uns (und besonders meine Frau) für eine Shiba Hündin, Haru, entschieden – viel Charakter, aber nicht zu groß. Zunächst lief alles gut, als Haru allerdings 1 Jahr alt war, fiel uns auf, dass sie oft Durchfall hatte und sich sehr oft kratzte. Wir rätselten lange bis uns der Tierarzt eine vorsichtige Prognose gab: Es könnte sich eventuell um eine Lebensmittelallergie handeln. Als Test verschrieb der Arzt uns hypoallergenes Hundefutter von Royal Canin. Und tatsächlich, nach einiger Zeit ließen die Probleme nach. Es war wirklich toll zu sehen, wie Haru wieder viel lebendiger wurde. Ohne ihre Beschwerden schien sie wieder wie der junge Hund, den wir kannten.

Royal Canin Hypoallergenic

Ab diesem Moment wechselten wir natürlich komplett auf Royal Canin Hypoallergenic. Es gab nur ein Problem, unser üblicher Haustierladen war eher klein und hatte nicht viel Auswahl, ihm fehlte unter anderem auch Royal Canin Hypoallergenic. Während ich anfangs das Hundefutter noch in einem weiter entfernten Laden kaufte, suchte ich nach einer Alternative online. Das Problem war, dass hypoallergenes Futter beinahe als Medikament verstanden wird, und meist gar nicht oder nur in sehr kleinen Verpackungen angeboten wird.  Schließlich entdeckte ich aber medpets.de.

Medpets – große Auswahl an hypoallergenen Futter

Medpets ist eine Seite spezialisiert auf Haustiermedikamente und Gesundheitsprodukte. Natürlich gibt es aber auch genug herkömmliche Produkte. Hier fand ich Royal Canin Hypoallergenic in allen möglichen Verpackungsgrößen. Hinzu kam auf Medpets ein schneller Versand und ein keinerlei Versandkosten ab 49 Euro. Das ist genau der Betrag für eine große Verpackung Royal Canin mit noch einigen Leckerlis dabei. Diese müssen natürlich auch hypoallergen sein, etwas, dass ich in normalen Haustierläden nie gefunden habe. Bei Medpets gab es endlich solche hypoallergenen Leckerlis zu kaufen. Haru hat sich natürlich super gefreut. Während andere Hunde stets und oft mit allerlei Leckerlis belohnt wurden, bekam sie nur ihr normales Futter auch als Belohnung. Mit den Produkten von Medpets geht es nun unserer Shiba Hündin fantastisch. Ihr neue Tricks beizubringen und ihr oft freches Verhalten zu korrigieren ist nun auch viel einfacher, da wir sie endlich mit Leckerlis belohnen können.

This entry was posted in Tieren.