7 Wege, Ihren Computer vor Malware zu schützen

Home / Elektronik und Computer / 7 Wege, Ihren Computer vor Malware zu schützen

Malware kommt leider häufig vor, und es ist leicht, ihr zum Opfer zu fallen. Es gibt verschiedene Arten von Malware, darunter Viren, Würmer, Adware, Spyware und Trojanische Pferde. Malware entwickelt sich ständig weiter, was es schwierig macht, sich dagegen zu schützen. Jeden Tag tauchen fast eine Million neue Malware-Bedrohungen auf. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Sie Ihren Computer vor Malware schützen können. Lesen Sie weiter, um sieben Möglichkeiten zum Schutz Ihres Computers vor Malware kennenzulernen.

Bilden Sie sich selbst weiter

https://peggyavery.wordpress.com/

Das Wichtigste, was Sie zum Schutz vor Malware tun können, ist, sich selbst zu informieren. Wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen und was eine E-Mail, eine Textnachricht oder eine Website verdächtig macht, können Sie Ihren Computer sicher machen. Obwohl sich Malware häufig ändert, gibt es immer wieder rote Fahnen, die auf das Vorhandensein von Malware oder andere böswillige Absichten hinweisen können.

 

Sie sind der Einzige, der Ihr Passwort kennen muss. Jeder, der Sie danach fragt, versucht wahrscheinlich, Sie zu betrügen. Halten Sie Ausschau nach Rechtschreib- und Grammatikfehlern, da diese häufig vorkommen. Überprüfen Sie die E-Mail-Adresse, von der eine unerwartete E-Mail gesendet wurde. Denken Sie an die Werbung eines Unternehmens, das Sie dazu auffordert, auf einen Link zu klicken, um ein Angebot zu erhalten. Die E-Mail-Adresse sieht zwar legitim aus, unterscheidet sich aber wahrscheinlich um ein paar Zeichen von der tatsächlichen E-Mail-Adresse des Unternehmens, das behauptet, die E-Mail gesendet zu haben.

 

Seien Sie vorsichtig

Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Herunterladen von Dateien von Websites, die Sie nicht kennen. Klicken Sie nicht auf Links oder öffnen Sie keine Anhänge in E-Mails, wenn Sie den Absender nicht kennen. Klicken Sie nicht auf Pop-ups auf Websites, wenn Sie es vermeiden können. Popup-Blocker verbessern nicht nur das Aussehen und die Nützlichkeit von Webseiten, indem sie gutartige, aber lästige Popups blockieren, sondern blockieren auch solche, die Malware enthalten.

 

Verwenden Sie sichere Passwörter

Sie sollten Passwörter verwenden, die sowohl technisch als auch physisch sicher sind. Technisch sichere Passwörter sind lang, eindeutig und schwer zu erraten. Komplexe Kennwörter sind ebenfalls sicherer, sollten aber auch für Sie leicht zu merken sein. Sätze oder Phrasen ergeben sichere Kennwörter. Etwas wie thelazybrownfoxjumps ist ein gutes Passwort; TheLazyBr0wnF0xJumps! ist ein besseres.

 

Das Gleichgewicht zwischen den Anforderungen an die Sicherheit von Passwörtern und Ihren eigenen kann überwältigend sein, vor allem, weil Sie für jedes Konto ein eigenes Passwort haben sollen. Vielleicht haben Sie Dutzende von Passwörtern. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, könnte es eine gute Idee sein, einen Passwort-Manager zu verwenden. Auf diese Weise müssen Sie sich nur das Passwort für den Manager merken und nicht jedes einzelne Passwort, das Sie haben. Ein Passwort-Manager kann Ihnen auch dabei helfen, physisch sichere Passwörter zu verwalten, da Sie keine Haftnotizen mit Ihrem E-Mail-, Netflix- und Bank-Passwort mehr auf Ihrem Schreibtisch haben müssen.

 

Verwenden Sie Anti-Viren-Software

Anti-Viren-Software tut das, was der Durchschnittsmensch nicht kann. Sie ist immer wachsam und kennt, wenn sie aktualisiert wird, alle neuesten Malware-Entwicklungen. Es gibt eine unüberschaubare Anzahl von Optionen, wenn es um Antiviren-Software geht, selbst wenn Sie wissen, welche Firma Sie verwenden möchten.

 

Viele Unternehmen bieten unterschiedliche Pakete an, je nachdem, ob Sie Windows oder Mac verwenden und wie viel Schutz Sie wünschen. Produkte wie Max Secure Antivirus bieten Schutz für bis zu fünf Geräte und schützen vor verschiedenen Bedrohungen aus dem Internet, wie z. B. Betrug, Phishing-E-Mails usw.

 

Halten Sie Ihren Computer auf dem neuesten Stand

Wenn Sie Ihren Computer auf dem neuesten Stand halten, können Sie sich vor Malware schützen. Es mag den Anschein haben, dass Ihr Computer ständig aktualisiert werden muss, und das mag nicht sehr angenehm sein. Rechtzeitige Updates sind jedoch von Vorteil. Viele dieser Updates enthalten Sicherheits-Patches. Das bedeutet, dass das Unternehmen, das die Software herstellt, eine potenzielle Sicherheitslücke gefunden hat, und das Update soll diese beheben. Wenn das Unternehmen über die potenzielle Sicherheitslücke Bescheid weiß, wissen Hacker und Betrüger das mit ziemlicher Sicherheit auch. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Computer so schnell wie möglich aktualisieren, nachdem Sie dazu aufgefordert wurden.

https://russellfindlay.wixsite.com/mysite